Franziska-Hager-Grundschule Prien am Chiemsee


Vorschulkinder schnuppern zum ersten Mal Schulluft


Großes Lob vom Nikolaus

Sicher ist sicher ....

Die "staade" Zeit

"Kompetent werden durch „kooperative Lernformen“


„Kooperatives Lehren und Lernen“  ist das Jahresmotto der Franziska-Hager Grundschule im Schuljahr 2013/14. Dabei knüpft das Kollegium an bereits in den Vorjahren absolvierten intensiven Fortbildungen, abgehalten von Herrn Reinhard Bochmann, dem renommierten Autor der Bücher „Kooperatives Lernen in der Grundschule“ an.
„Kooperatives Lernen“ bedeutet, dass die Schüler sich gegenseitig beim Lernen unterstützen, gemeinsam Ergebnisse erarbeiten und üben. In dafür gut strukturierten Lerngruppen wird mit Hilfe zahlreicher, abwechslungsreicher Methoden ein äußerst hohes Aktivierungsniveau der Schüler erreicht. Dies habe, wissenschaftlich erwiesen, nachhaltige Auswirkungen auf erfolgreiches Lernen. Sach-, Methoden-und Sozialkompetenzen, Problemlösefähigkeiten und demokratisches Grundverhalten werden gleichermaßen aufgebaut. Kooperatives Lernen stärkt zudem das Selbstwertgefühl der Schüler enorm, bringt eine positive Einstellung zum lebenslangen Lernen, erhöht Akzeptanz und Toleranz Mitmenschen gegenüber und führt daraus resultierend zu einer zunehmenden Leistungsbereitschaft und zu einer letztendlich höheren Handlungskompetenz. Auch der neue Grundschullehrplan-Plus rückt die Kompetenzorientierung in den Mittelpunkt und sieht viele Formen des „Kooperativen Lernens“ vor. Wissen nutzen, um Probleme zu lösen, motiviert sein, soziale Fähigkeiten besitzen und Verantwortung übernehmen-das sind fundamentale Ziele.
Schritt für Schritt soll Schule zu einem Ort werden, an dem Kinder mit Freude lernen und Lehrkräfte es verstehen, kleine Individualisten zu einer fruchtbaren Teamarbeit anzuregen, bei der jedes einzelne Kind nach seinen persönlichen Fähigkeiten und Begabungen motiviert mitarbeitet und so am Lernprozess stets aktiv beteiligt ist. Diese Art zu unterrichten trägt somit auch dem Gedanken der „Inklusion“ in vollem Maße Rechnung.
„Diese Art des Unterrichts passt hervorragend in unser bewährtes und bestens evaluiertes Schulkonzept der sozialwirksamen Schule“ und orientiert sich am modernen Lernbegriff des 21. Jahrhunderts“, freut sich die Rektorin  Elisabeth Neuert- Kaiser.
Das Kollegium erarbeitet nun in kooperativen Formen ein Jahr lang kooperative Unterrichtskonzepte, die in diesem Schuljahr gleich umgesetzt werden sollen. Auch interessierte Eltern  bekommen Gelegenheit, diese Methoden kennenzulernen und selbst zu erproben.