Franziska-Hager-Grundschule Prien am Chiemsee

Um diese Frage zu beantworten, besuchte die Klasse 3b die Freiwillige Feuerwehr Prien. Die folgenden kleinen Berichte wurden von den Kindern geschrieben:

Am Freitag den 10.1.2014 gingen wir mit Frau Moka und meinem Vater zur Feuerwehr. Wir schauten uns die Arbeti der Feuerwehr an und lauschten Herrn Wunderle, der uns viel interessantes aus dem Leben eines Feuerwehrmannes erzählte. Dann durften wir uns einen Film anschauen. Danach haben wir die Feuerwehrautos angeschaut. Das war ein interessanter Tag. (Maria St.)

Heute waren wir bei der Feuerwehr. Zuerst hat uns der Feuerwehrmann begrüßt und sich vorgestellt. Dann haben wie ausprobiert, wie verschiedene Dinge verbrennen. Ein Zahnstocher fängt schneller an zu brennen als ein Holzwürfel. Wir durften auch schauen, wie sich ein Schutzanzug anfühlt. Das spannendste für mich war, als wir uns das Feuerwehrauto von innen anschauen durften. Bei der Feuerwehr haben wir richtig viel gelernt. Das war ein schöner Schultag. (Melanie)

Wir waren bei der Feuerwehr und Herr Wunderle hat uns erzählt, wie man Feuer löscht. Er hat uns gezeigt, wie ein Feuerwehrauto von innen aussieht. Dann haben wir Experimente gemacht. Wir haben mit einer Zange Papier über einem Teelicht verbrennen lassen. Außerdem durften wir einen Notruf auslösen. (Lena)

Heute waren wir bei der Feuerwehr. Ein Feuerwehrmann hat uns die Löschautos gezeigt. Er hat uns erzählt, dsas das schwerste Auto 16 Tonnen wiegt. Außerdem haben wir uns die Ausrüstung und die Bekleidung angeschaut. Ich habe nicht gewusst, dass die Sauerstoffflaschen 20-30 Kilo wiegen können. (Tom)